Stevie McGee

Rock, Pop, Country & Folk Live Music

Statement 
zur Impfdebatte und Diskriminierung gesunder Menschen.


 

Wieso wird das Denken/Querdenken plötzlich als etwas Negatives dargestellt? Denken ist doch was Gutes (dachte ich zumindest immer). Deutschland war schon immer das Land der Denker (und der Dichter) gewesen und wird es (hoffentlich) auch immer bleiben.
Ja, ich bin ungeimpft, ja, ich gehe auf Demos.
NEIN! Ich gehöre NICHT der rechten und auch NICHT der linken Szene an! Ich denke nur 😉
Und wieso werden Impfgegner als Egoisten beschimpft? 
Die einen haben Angst vor Corona, sie dürfen sich impfen lassen. Ist ihre freie Entscheidung!
Andere haben Angst vor der Impfung und werden regelrecht genötigt, sich trotzdem impfen zu lassen. Wer also ist hier der Egoist? Denkt mal drüber nach...
Ich fordere die Regierung auf:

1) sich vollumfänglich zu informieren, oder zumindest sich von kompetenten Beratern
    ausreichend und nicht nur einseitig informieren zu lassen.
2) sich den Fakten zu stellen, die uns allen mittlerweile hinreichend bekannt sein sollten.
3) den am 10.12.2021 beschlossenen § 20 a des Infektionsschutzgesetzes, der eine Impfpflicht
    in Gesundheits-, Pflege- und Betreuungseinrichtungen bedeutet, SOFORT aufzuheben.
4) sofort damit aufzuhören uns Angst einzuflößen und Panik zu verbreiten,
    uns zu spalten und dadurch sogar Familien und Freundschaften zu zerstören.

5) uns ein freies und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Ohne verfassungswidrige,
    unnütze und an den Haaren herbeigezogene Einschränkungen oder einer Impfpflicht.
Ein kleiner Appell an alle: Ein bisschen weniger Extremismus auf beiden Seiten der Impfdebatte täte jedem von uns gut zu Gesicht stehen und würde helfen, unser Land nicht noch mehr zu entzweien.
Aber an einer Demo teilzunehmen, um für die Freiheit zu kämpfen (dazu gehört auch die Freiheit zu entscheiden, ob man sich impfen lassen möchte), ist kein Extremismus, sondern unsere verdammte Pflicht, denn:
Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht und Gehorsam zum Verbrechen.
Papst Leo XIII. 19. Jhd.

 



Wir sind für 

Freiheit, Gerechtigkeit und Anti-Diskriminierung!


Benachteiligung oder Herabwürdigung von Ungeimpften, nicht Genesenen und nicht Getesteten werden wir in keiner Weise unterstützen. Anfragen für 2G oder 3G+ Konzerte können wir leider nicht annehmen.

Wir spielen für Menschen, egal welcher Rasse, Weltanschauung, sexuellen Identität, Religion oder ethnischen Herkunft. Egal welchen Alters oder Geschlechts. Ob mit oder ohne Behinderung. Egal ob ungeimpft, nicht genesen und/oder nicht getestet!

Ja tatsächlich! Wir spielen auch für gesunde Menschen, und sie müssen es nicht mal beweisen können, dass sie gesund sind…

Die Freiheit hat einen hohen Stellenwert (nicht nur im Grundgesetz) und bezieht auch die Freiheit ein, mit seinem Körper zu tun und zu lassen (bzw. tun und nicht tun zu lassen) was man selbst für richtig hält. Auch sich impfen zu lassen oder eben nicht. Impfpflicht, auch wenn sie indirekt stattfindet, verstößt gegen §§ aus BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).

 






Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (BGB)

I. Die Grundrechte

 

Artikel 2

(1)     Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

 

Das bedeutet, jeder Mensch hat das Recht, sich frei zu entfalten. jeder Mensch das Recht, zu bestimmen:

·      wo er lebt und mit welchen Menschen er sich wann und wo trifft.

·      welche Musik er wann und wo hört oder spielt

·      oder ob er nachts auf die Straße geht.

Niemand hat das Recht, über das Leben eines anderen zu bestimmen. Jeder darf so leben, wie er oder sie das möchte.

 

Artikel 5

(1)     Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

 

Artikel 18

Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

 





Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Abschnitt 1 - Allgemeiner Teil

 

§ 1 Ziel des Gesetzes

Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

 

§ 2 Anwendungsbereich

(1)   Benachteiligungen aus einem in § 1 genannten Grund sind nach Maßgabe dieses Gesetzes unzulässig in Bezug auf:


5.     den Sozialschutz, einschließlich der sozialen Sicherheit und der Gesundheitsdienste,


8.   den Zugang zu und die Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, einschließlich von Wohnraum. 

Anrufen
Email